Archiv der Kategorie: Konfirmation

Die Konfi -Teamer

Wir sind zurzeit eine Gruppe von fünfzehn Teamern, von denen acht immer wieder aktiv sind.

Was machen wir so als Teamer?

Wir sind alle ehemalige Konfis aus den letzten beiden Jahrgängen.

Wir sind aktuell beim Konfi dabei, helfen den Konfis und erklären Sachen, die wir schon einmal in unserer Konfi-Zeit durchgenommen haben oder die wir in unserer Ausbildung gelernt haben.

Wir nehmen auch an Ausflügen teil, z.B. waren wir auch mit auf Konfi-Freizeit in Bad Dürkheim und greifen dann Frau Garben unter die Arme.

Es bilden sich auch Freundschaften mit aktuellen Konfis. Weil wir zeigen, was Teamer sind, haben sich aus dem diesjährigen Jahrgang schon viele entschlossen, auch Teamer zu werden.

Das zeigt uns, dass wir es richtig machen. Wir sind vor allem Teamer, weil es uns Spaß macht.

Anna Leonie Klima

„Kinder entdecken Kirche“ – KONFI-3

Immer mehr Kinder kommen in die Jungschar und fragen nach christlichen Geschichten, warum wir getauft sind, was das Abendmahl ist. Im letzten Jahr haben wir deshalb zum ersten Mal KONFI-3 gemacht, mit großem Erfolg.

In diesem Jahr soll es weiter gehen. Wir möchten den Kindern früher den Zugang zum Leben der Gemeinde öffnen, um bei ihnen Interesse und Freude an der Gemeinschaft der Christinnen und Christen zu wecken. Darüber hinaus möchten wir die Eltern in ihrem Bemühen um eine christliche Erziehung unterstützen.

„KONFI-3“ – Wie sieht das aus?

Im Rahmen des 3.Schuljahres beginnt auch die Zeit der KONFI-3-Kinder. Diese werden persönlich eingeladen. Die Themenbereiche des KONFI-3 sind „Taufe“ – „Die Kirche erkunden“ – „Abendmahl“.

Zu jedem Thema finden zwei Gruppennachmittage im Gemeindehaus statt (90 Minuten), und am Ende der Einheit feiern wir einen Familiengottesdienst. Für die Kleingruppen sind Eltern herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Darauf bereiten wir uns dann gemeinsam direkt vor.

Spielerisch, mit Geschichten und kreativen Elementen, werden die Kinder mit dem jeweiligen Thema in der Kleingruppe vertraut gemacht. Die Freude am Erlebten ist dabei wichtiger als „Lerninhalte“; KONFI-3 soll ein Erlebnis für die Kinder werden und kein Stress!

Die Leitung der Kleingruppe haben die beteiligten Eltern – jeweils ein oder zwei Mütter oder Väter oder auch die Gemeindediakonin. Zum Abschluss kommen wir dann alle noch einmal in der großen Gruppe zusammen für ein Abschiedsritual. Am Ende des KONFI-3-Jahres feiern wir einen Familienabendmahlgottesdienst.

KONFI-3 ist eine Station auf dem Weg zur Konfirmation. Dazwischen existieren weitere Kontaktmöglichkeiten zwischen den Kindern und der Gemeinde, zu denen die Konfi-Kids eingeladen werden (z.B. Kindergottesdienst, Jungscharen). Andere können sich auch noch entwickeln (z.B. Kinderbibeltage).

KONFI-3 ist keine (rechtsverbindliche) Voraussetzung für die Konfirmation, aber es wäre toll, wenn auch Sie und Ihre Kinder sich auf diesen neuen, spannenden Weg zur Konfir-mation einlassen und das entdecken, was der Glaube an Lebenshilfe und Gemeinschaft bieten kann.

Alle Drittklässler bekommen in den nächsten Wochen Post von uns. Wir starten dann mit den Treffen nach den Weihnachtsferien.

Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie mich gerne anrufen oder eine Mail schreiben (Kontaktdaten siehe Umschlag).

Bis dahin
Carolin Gottfried