Häufige Fragen zur Taufe

Taufstein

Wie alt sollte mein Kind zur Taufe sein?


Eine Taufe ist  in jedem Alter möglich. Besprechen Sie Fragen am besten einmal mit unserer Pfarrerin. Sie erreichen Sie direkt unter Katharina.Garben@kbz.ekiba.de

Wer kann Taufpate oder Taufpatin werden? 


Alle getauften Christen. Patin oder Pate kann nicht werden, wer keiner christlichen Kirche angehört.

Was ist eine Patenbescheinigung?


Kommt der Pate oder die Patin nicht aus der Kirchengemeinde des Täuflings, werden Sie um eine Patenbescheinigung gebeten. Die stellt das Pfarramt der Kirchengemeinde aus, wo der Pate oder die Patin den Hauptwohnsitz hat. Die Patenbescheinigung bestätigt die Kirchenzugehörigkeit der Patin, des Paten.

Müssen die Eltern Mitglied der Kirche sein?

Die Eltern versprechen während der Taufhandlung ihrem Kind in Fragen des Glaubens zur Seite zu stehen und das Kind im christlichen Glauben zu erziehen.Deshalb ist es schön, wenn ein Elternteil Mitglied einer christlichen Kirche ist. Ist das nicht der Fall, muss mindestens ein Pate evangelisch sein.

Kann ein Täufling auch anderswo getauft werden?

Das ist nach Absprache in Einzelfällen möglich.

Kann ein Täufling auch dann in der Evang. Kirche Neulußheim getauft werden, wenn er nicht zur Gemeinde gehört?

Ja, das ist in Einzelfällen möglich. Bitte besprechen Sie das n direkt mit der Pfarrerin. Sie brauchen dann eine Dimissoriale ihres Pfarramtes.

Kostet eine Taufe Gebühren?

Nein.

Wann wird in Neulußheim getauft ?

Wir taufen an jedem dritten Sonntag im Monat. Entweder die Taufe findet im Gottesdienst um 09:30 Uhr statt oder im Familiengottesdienst um 11:00 Uhr. Zusätzlich bieten wir noch Taufen zu besonderen Sonntagen an, zb. am 1. Weihnachtsfeiertag oder an Ostern. Für die genauen Terminabsprachen rufen Sie bitte im Pfarramt an unter 06205-31130.

Wie kann ich mein Kind / mich selbst anmelden? Was muss ich mitbringen?

Bitte rufen Sie zuerst an und vereinbaren einen Tauftermin. Dann kommen Sie zu den Öffnungszeiten des Pfarramts vorbei und nehmen mit der Pfarramtssekretärin zusammen die Anmeldung auf. Dazu können Sie schon die Geburtsurkunde des Kindes / Stammbuch mitbringen und die Patenbescheinigungen der Paten. Außerdem können Sie schon den Taufspruch eintragen lassen, eine Hilfe zum finden eines passenden biblisches Verses findet sich unter: www.taufspruch.de oder Sie lassen sich von unserer Pfarrerin beraten.

Nach der Anmeldung meldet sich unsere Pfarrerin etwa zwei Wochen vor der Taufe bei Ihnen um ein Taufgespräch bei Ihnen zuhause zu vereinbaren. Im Gespräch geht es um das gegenseitige Kennenlernen, die Bedeutung der Taufe, den Ablauf des Gottesdienstes und um alle Fragen, die Sie haben.