Archiv der Kategorie: Allgemein

Erntedank- und Gemeindefest im Ev. Kindergarten im Podeyhaus „All eure Sorgen werft auf ihn ! – Probiers mal mit Gemütlichkeit

Mit dem Einzug der Podeykindergartenkinder unter der Leitung von Christian Lörch und den Erzieherinnen begann das große Gemeindefest am Alten Bahnhof.

Auf der kleinen Bühne, neben dem großen Kreuz lagen die schön dekorierten und gespendeten Erntedankgaben und stimmten auf den besonderen Gottesdienst der Ev. Kirchengemeinde und das Gemeindefest ein. Umrahmt wurde der Gottesdienst musikalisch vom Musikverein unter der Leitung von Thomas Sturm  mit Nessaja aus dem Musical Tabaluga und dem Ohrwurm „Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ sowie dem Ev. Kirchenchor unter der Leitung von Hyunju Kwon mit „Lobgesang und unsrer Stimmen Klang“ sowie dem allseits bekannten Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“.

Erntedankgottesdienst

Mit der biblischen Aufforderung aus dem Petrusbrief  “All eure Sorgen werft auf ihn !“, begrüßte Kirchengemeinderat Christoph Diez  die über 500 erschienen Gottesdienstbesucher zum großen gemeinsamen Gemeindefest. Pfarrerin Katharina Garben freute sich auf ein wunderbares Gemeindefest und dankte allen für ihre Gebete für das gutes Wetter. Allen Ehrenamtlichen dankte sie im Vorfeld, die uns die Sorge um dieses Fest mit der Organisation und Durchführung abgenommen haben.

„Wir loben Gott an diesem Tag, werfen alle Sorgen die uns täglich begleiten auf ihn, so Pfarrerin Katharina Garben in ihrer Predigt. Gott halte sein Versprechen, Sorgen von uns zu nehmen. Gegen die Sorgen könne man auch selbst etwas tun. Zum einen Bescheidenheit, nicht gierig sein, mit Ruhe und Gemütlichkeit, das Vertrauen im Glauben stärken, wenn etwas appetitlich ist genießen und Sorgen bei Gott ablegen. Neben Abschied, Tränen, darf manches auch leicht sein. Mit Gemütlichkeit komme auch das Glück, so Pfarrerin Garben.

Jeder Tag hat seine Plage und Sorge, so Kirchengemeinderätin Hanni Schneider in ihrer Lesung.

Und wie man mit Sorgen ziemlich locker umgeht, zeigten die vielen Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen mit einer Reise in den Dschungel. Wie das geht, brachten Balu und sein Pflegekind Mogli sowie Tiger Shir Khan mit dem Lied „Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ zum Ausdruck.  Allerliebst anzuschauen die Kinder, die als Bienen oder Ameisen und den vielen herrlichen Palmen das Publikum mit ihrem fröhlichen Gesang zum Schmelzen brachten.

Mit dem Glaubensbekenntnis, Fürbitten von Christoph Diez, Hanni Schneider, Jascha Richter und Christian Lörch sowie dem Vater unser und dem Segen ging der Gottesdienst mit Organist Gerhard Müller am E-Piano zu Ende.

Fotos: Jacqueline Eustachi Fotografie

Gemeindefest „Wir laden ein Groß und Klein“

Leibliches Wohl, Tatütata und für die Seele Gesang, Musik und jede Menge Unterhaltung

Niemand, weder Groß noch Klein  brauchte zum anschließenden Gemeindefest, im und rund um den Außenbereich des Kindergartens hungrig und durstig bleiben. Rinderbraten, Pilzsoße, Rotkohlsalat mit Knödeln, Pommes oder Würstchen standen auf der Speisekarte. Auch Veganer wurden satt. Nicht nur am Cafe Morgenlob mit den gespendeten Torten und Kuchen und an der Cocktailbar der neuen Konfirmanden gab es kleinere Warteschlangen, was aber bei so viel Andrang gerne in Kauf genommen wurde. Die Idee mit den Wertbons erleichterte den Ablauf enorm und wird sicher zum nächsten großen Gemeindefest in zwei Jahren wieder Anwendung finden.

Am Nachmittag wurde den Besuchern einiges geboten. Am Nachmittag präsentierte sich der Frauenchor „Women´s Voice“ mit seinem Dirigenten Bernd Schmitteckert mit viel Freude und voller Hingabe trotz etwas schlechter Akustik mit drei schwungvollen Liedern. Nicht nur Bad day, Creep oder Say a little prayer gefiel den Besuchern sondern auch, mit welcher Begeisterung und Dynamik die Frauen ihrem Dirigenten folgten.

Nach Women´s Voice hatte die Konfiband mit Johannes Wiesemann, David Neumann, Sebastian Krämer und Gerhard Müller mit schwungvollem Sound und Computerspielmelodien ihren Auftritt. Um die Technik des Tages kümmerten sich profimäßig die beiden Konfiteamer Janis Bauer und Jonas Ballreich.

Ein Spieleparcours mit verschiedenen Stationen, wie Boccia, Kinectsand schneiden, Brezeln, Wikingerschachzielwerfen oder dem Schubkarrenparcours lud nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern ein mitzumachen. Nach Absolvierung der Stationen konnte man sich bei Gemeindediakon Jascha Richter einen kleinen Preis abholen.

Im November steht die Kirchengemeinderatswahl an. Beim Gemeindefest hatten die  Kandidierenden die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen und die Besucher zu animieren, am 1. Dezember von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.

Die Neulußheimer Bürgerhilfe stellte sich ebenfalls vor. Vorstandsmitglied Heinz Kuppinger gab einen Überblick, was der Verein für ausschließlich in Not geratene Neulußheimer Bürgerinnen und Bürger bereits schon seit 15 Jahren leistet. Helfen, wo Hilfe dringend und zwingend notwendig ist, ist die Devise. Durch Hinweise aus der Bevölkerung, Nachbarn oder Freunden wurden Bürgern in Not schon in vielfältiger Weise unbürokratisch aber immer vertraulich geholfen. Aber auch Bildung und Erziehung sowie nachschulische Betreuung wird von der Bürgerhilfe unterstützt. Kulturelle Einrichtungen zu bewahren ist ebenfalls ein Anliegen. Durch Benefizveranstaltungen, Mitgliederbeiträge und  Spenden konnte bereits viel geholfen werden.

Aber auch die Bürgerhilfe braucht Hilfe, so Heinz Kuppinger. Und so warb er charmant bei dieser Gelegenheit um weitere Mitglieder und Spenden.

Die Jugendfeuerwehr, mit sieben Jugendlichen, Mädchen und Jungen im Alter von 8-16 Jahren rückten nach dem gesetzten Notruf mit Tatütata an. Vor wenigen Tagen hatten sie ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Unter der Leitung von Eva-Maria Stojakowitsch und Markus Koch wurde das vorbereitete Kleinfeuer vor dem Kindergarten in wenigen Minuten gelöscht. Manfred Horsch gab dazu Erklärungen über den Ablauf des Einsatzes. Tierrettung hieß es dann. Mit einer Stehleiter wurde eine Katze vom Baum gerettet. Das Stoffkätzchen zeigte ausnahmsweise keine Krallen und wurde von den beiden Jungfeuerwehrmännern geborgen. Eine tolle Leistung der Jugendlichen, auch was das anschließende Aufräumen und Beseitigen der Feuerreste anging.

Und wie hieß es noch zu Anfang des Gottesdienstes ? „Werft alle Sorgen auf ihn !

Sorge galt zwar am Morgen noch dem Wetter. Von Sorgen gab es zum Gemeindefest aber keine Spur. Alle Besucher genossen bei Sonnenschein das super organisierte Gemeindefest und hielten sich dabei an das Motto der Kindergartenkinder „Versuchs mal mit Gemütlichkeit“ !

Mit dem Abendsegen schloss Pfarrerin Katharina Garben das Gemeindefest und dankte allen, die dieses Fest gestaltet, vorbereitet und durchgeführt hatten.

rhw

Wir laden ein: Groß mit Klein – All eure Sorge werft auf ihn!

Gemeindefest 2019 im Ev. Kindergarten

In diesem Jahr feiert die Evangelische Kirchengemeinde ihr Gemeindefest am 29.09.2019 im Evangelischen Kindergarten im Podey Haus. Der Gottesdienst wird um 11:00 Uhr zwischen Altem Bahnhof und Kindergarten stattfinden und wird vom evangelischen Kirchenchor, Organist Gerhard Müller am Piano und dem Musikverein Harmonie Neulußheim mitgestaltet. Im Zentrum des Gottesdienstes steht die biblische Aufforderung „All eure Sorge werft auf ihn“. Die Kinder des Kindergartens werden das mit dem Lied „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ auf ihre eigene Art und Weise umsetzen. Ein frisch gekochtes Mittagessen mit verschiedenen Angeboten für Kinder und Erwachsene, Vegetarier und Fleischliebhaber wird direkt nach dem Gottesdienst serviert. Neben Rinderbraten und Knödel gibt es Rotkraut und Pilzsoße, sowie auch Schweinebraten. Für die Kinder (auch für Erwachsene) gibt es außerdem Pommes mit Currywurst zubereitet von Eltern der Kindergartenkinder. Im Anschluss öffnen das Café Morgenlob, die Cocktailbar der Konfis und der Getränkestand des Elternbeirats seine Pforten. Generationenübergreifende Teams können sich in einem Spieleparcours austoben und die Kandidaten und Kandidatinnen für den neuen Kirchengemeinderat werden auf der Garagenbühne vorgestellt. Die Evangelische Jugend sorgt für den richtigen Sound, die Konfi-Teamer-Band spielt und die ein oder andere Vorführung durch die örtlichen Vereine wird stattfinden. Womans Voice, die Jugendfeuerwehr und die Bürgerhilfe Neulußheim werden am Programm mitwirken. Auch ein Kunstprojekt wird es geben, an dem alle Besucher, egal welchen Alters, mitwirken können und sich verewigen. Um 17:00 Uhr wird das Fest mit einem Segen enden. Die Kirchengemeinde freut sich über viele Besucher und über Erntegaben, die am Samstagvormittag, 28.09.2019 im Evangelischen Kindergarten abgegeben werden könne. In diesem Jahr auch Palmblätter und exotische Früchte herzlich willkommen.