Archiv der Kategorie: Frauenfrühstück

Frauenfrühstückstreffen am Samstag, 25. November 2017

Team für Frauenfrühstückstreffen
ev. Kirchengemeinde Neulußheim

Wir laden Sie herzlich ein
zum Frauenfrühstückstreffen
am Samstag, 25. November 2017
von 09.00 bis ca. 11:30 Uhr
im ev. Gemeindehaus in Neulußheim
St.Leoner Str. 1, neben der Kirche

Referentin Ruth Heil
spricht zum Thema:
„Engel, Gottes wunderbare Helfer“

Kosten für das Frühstück: 10,- €
Bitte melden Sie sich bei uns an:
Tel.: 0 62 05 / 3 70 53 H. Schneider

25 Jahre Frauenfrühstück in Neulußheim

Ruth Kölbel aus Maulbronn war 1991 die erste Referentin von auswärts, die beim Frauenfrühstück in Neulußheim den Vortrag hielt. Beim 25jährigen Jubiläum war sie das 3. Mal dabei und referierte zum Thema „Gastfreundschaft – ein Geheimnis“, sehr anschaulich, mit vielen Beispielen aus ihrer eigenen Familie.

Zusammen mit ihrem Mann gründete sie vor 30 Jahren in Maulbronn das CVHM Lebenshaus, mit einer damals kleinen Jahresmannschaft. Die Arbeit ist gewachsen, seit 1995 gibt es diese Lebensgemeinschaft auf Zeit im „Schloss“ in Unteröwisheim, wo sich auch die Geschäftsstelle des CVJM Baden befindet. Seit 5 Jahren ist das Ehepaar Kölbel im Ruhestand und hat die Aufgaben in jüngere Hände abgegeben.

Gastfreundschaft, so Frau Kölbel, sei eine Frage der eigenen, inneren Einstellung, meistens geprägt durch die Eltern und Großeltern. Waren diese schon gastfreundlich und hatten ein offenes Haus, so könne einen diese Erfahrungen positiv darin bestärken, selbst sein Haus für Gäste zu öffnen.

Gastfreundschaft sei eine sehr sinnliche Erfahrung für Körper, Seele und Geist. Sie könne das Herz berühren, wenn Gäste sich wohlfühlen, wenn sie Aufmerksamkeit bekämen und man Zeit für sie habe, das sei das eigentliche Geheimnis.

Wenn also ein Gast käme, eingeladen oder unangemeldet, so sei es wichtig, sich Zeit zu nehmen, nicht erst aufräumen und sauber machen, sondern sich zu ihm setzen und ihn willkommen heißen. Natürlich darf man selbst die Zeit auch begrenzen, wenn man noch eigene Termine habe, man könne dann einfach einen neuen Termin vereinbaren, so empfahl die Referentin, wo man sich dann die Zeit für ihn nehmen würde. Gast könne jeder sein, der zu uns komme und Freundschaft bedeute: Nähe, Geborgenheit, Annahme, Beziehung und das sei eben auch das Geheimnis, dass wir jedem Gast mit Liebe begegnen.

Gastfreundschaft bedeute, dass aus einem Gast ein Freund oder eine Freundin werde, denn es entstünde durch das Teilen von Zeit, Besitz, Haus oder Kühlschrank eine Beziehung.

Frau Kölbel erzählte von Gästen, mit denen sie gemeinsam gekocht, danach den Tisch abgedeckt und das Geschirr gespült habe und empfahl es den Zuhörerinnen ebenfalls so zu machen, denn bei diesen gemeinsamen Arbeiten gäbe es oft die besten Gespräche. Und besonders, wenn man viele Gäste habe, sei das gemeinsame Arbeiten eine gute Möglichkeit, Zeit miteinander zu verbringen.

Hindernisse für eine aktive Gastfreundschaft seien Misstrauen oder das Gefühl, nicht gut genug zu sein, es nicht perfekt genug zu machen. Das dürfe frau aber ruhig ablegen, und Frau Kölbel machte Mut, ganz einfache Dinge zuzubereiten und anzubieten, „was man eben so im Kühlschrank findet“, wenn jemand unverhofft komme.

Aus Psalm 23 könnten wir lernen, dass Gott selbst uns auch den Tisch decke, sogar im Angesicht unserer Feinde, ER meine es gut mit uns „Er schenkt uns den Becher voll ein, denn Gott liebt alle Menschen. Diese Liebe dürfen Sie annehmen und weitergeben“, so die Referentin.

Die Gäste an diesem Morgen konnten mit allen Sinnen viel Liebe spüren und erfahren: das Team um Hanni Schneider hatte ein reichhaltiges und vielfältiges Frühstücksbüffet vorbe-reitet, Amy Wenzel aus Horrenberg, 17 Jahre jung, begeisterte mit ihrem Musikspiel am Flügel, es gab einen Büchertisch und viele schöne Dinge zu kaufen aus der Lebenshaustruhe in Unteröwisheim.

Als Überraschung wurde während des Frühstücks auf die 25 Jahre Frauenfrühstück in Neulußheim angestoßen: Jede Frau erhielt ein Gläschen Sekt. Liebevolle Gastfreundschaft war an diesem Morgen spürbar. H.Schneider

„Vergesst nicht, Gastfreundschaft zu üben, denn ohne es zu wissen, haben manche auf diese Weise Engel bei sich aufgenommen.“ Hebr. 13,2

25 Jahre Frauenfrühstück in Neulußheim