Alle Beiträge von webmaster

Singen am Sonntag

Die Kirchengemeinde bietet auch am 29.03. wieder um 10:00 Uhr einen Gottesdienst auf dem you tube Kanal der Gemeinde an. Dort findet sich ab Freitag, 09:00 Uhr auch der Freitagskreis für die Kinder des Evangelischen Kindergartens im Podey Haus.

Am Freitag und Samstag wird der Gottesdienst in schriftlicher Form verbunden mit einem Gruß zu denen gebracht, die keinen Zugang zum Internet haben. Dafür nimmt die Kirchengemeinde auch noch Aufträge an. Am Sonntagabend wird in den Gärten, vor den Haustüren und von den Balkonen gemeinsam gesungen, als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber allen die in Krankenhäusern und Pflegeheimen arbeiten und als Zeichen der Verbundenheit in der Gemeinde.

Das Lied „Der Tag mein Gott ist nun vergangen“ im Gesangbuch unter der Nummer 266 soll diesen Sonntag gesungen und gespielt werden.

Der Text zum Mitsingen:

  1. Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen und wird vom Dunkel überweht. Am Morgen hast du Lob empfangen, zu dir steigt unser Nachtgebet.
  2. Die Erde rollt dem Tag entgegen; wir ruhen aus in dieser Nacht und danken dir, wenn wir uns legen, dass deine Kirche immer wacht.
  3. Denn unermüdlich, wie der Schimmer des Morgens um die Erde geht, ist immer ein Gebet und immer ein Loblied wach, das vor dir steht.
  4. Die Sonne, die uns sinkt, bringt drüben den Menschen überm Meer das Licht: und immer wird ein Mund sich üben, der Dank für deine Taten spricht.
  5. So sei es, Herr: die Reiche fallen, dein Thron allein wird nicht zerstört; dein Reich besteht und wächst, bis allen dein großer, neuer Tag gehört.

 

Notbetreuung für Kinder

Liebe Eltern

Der Kindergarten bietet ab Dienstag, den 16. März 2020 ab 7.30 Uhr eine Notbetreuung für Kinder an, deren Eltern beide in systemrelevanten Berufen arbeiten. Die Notbetreuung endet um 16.30 Uhr.

Bitte melden Sie sich im Kindergarten unter der Rufnummer 06205/2080270 von 7.30 bis 11.00 Uhr oder unter der Nummer 0177/6594137 falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.

Voraussetzungen sind:
Beide Elternteile üben einen systemrelevanten Beruf, z.B. Gesundheitsversorgung, Pflege, öffentlicher Nahverkehr, Lebensmittelversorgung, öffentliche Infrastruktur, Polizei und Rettungsdienste, aus.

Rückmeldung zur Notfallbetreuung in Neulußheim (PDF-Download)

Kirche und Corona

Liebe Gemeinde,

einer meiner Lieblingsverse in der Bibel ist „ Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“.

Das ist aber im Moment ganz schön schwer besonnen zu bleiben und sich von Liebe und Kraft leiten zu lassen.

Versuchen will ich es.

Es ist eine seltsame Zeit, die viele von uns irritiert und verunsichert.

Heute war auf der einen Seite wunderschönes Ausflugswetter, viele waren draußen unterwegs, auf der anderen Seite überlegen viele, wie weit die soziale Distanzierung gehen soll, ob wir alle nur noch telefonieren sollten und ganz auf Kontakt verzichten oder welche Formen des Miteinanders es geben kann, außerhalb des persönlichen Treffens.

Durch die Familien gehen manches Mal Risse, weil wir nicht einer Meinung sind, wieviel Distanz geboten ist.

Meine Gedanken sind heute besonders bei denen die krank sind und bei denen, die sie pflegen und bei denen, deren wirtschaftliche Existenz bedroht ist.

Ich hoffe, dass alle, die es brauchen, gut versorgt werden können und dass diejenigen finanzielle Hilfe bekommen, die sie brauchen.

Nachdem wir heute noch Gottesdienst gefeiert haben, kam heute Nachmittag die ganz dringende Bitte aus dem Dekanat ab sofort auch auf Gottesdienste zu verzichten.

Das werden wir tun.

Das bedeutet:

Außer Beerdigungen in der Friedhofshalle wird es derzeit keine Treffen geben im Gemeindehaus oder in der Kirche.

Alle Gruppe und Kreise pausieren bitte ab sofort.

Trauungen und Taufen werden abgesagt.

Alle Planungstreffen sind hiermit abgesagt.

Das Pfarramt bleibt geöffnet mit der Bitte sich telefonisch anzumelden, wenn man in dringenden Fällen kommen möchte.

Ich werde da sein.

Die Pfarramtssekretärin wird ab Dienstag bitte weitgehend im Home Office arbeiten.

Die Kirchendienerin wird ebenfalls ihre Präsenz verringern, aber im Haus aufräumen und sortieren.

Der Kirchengemeinderat bleibt über Mail und Rundbeschluss per Mail handlungsfähig.

Was können wir außerdem leisten?

Wir können die Mitglieder unserer Gruppen und Kreise bitte regelmäßig anrufen oder Nachrichten schicken und fragen, wie es Ihnen geht.

Wir, Jascha Richter und ich, sind telefonisch, per Mail, per Chat, per facetime oder video chat erreichbar für (Seelsorge-)Gespräche.

Wir werden kurze Videobotschaften ( Andachten, Impulse, Ideen was man machen kann) senden und über den you tube Kanal und weitere digitale Medien der Gemeinde verbreiten.

Das wird demnächst anlaufen und zB über die Homepage www.ev-kirche-neulussheim.de erreichbar sein.

Wir werden wahrscheinlich die Kirche öffnen zum persönlichen Gebet, insbesondere am Sonntag.

Wir überlegen einen Einkaufsdienst für ältere Mitbürger einzurichten, dazu die Tage mehr.

Wir werden morgen die Notgruppen im Kindergarten organisieren für Kinder, deren Eltern beide in sogenannten systemkritischen Berufen arbeiten.

Soviel für heute Abend – bleiben Sie alle behütet!

Alles Liebe

Ihre

Katharina Garben